Knotengitter

Knotengitter werden aus harten, mehrfach verzinkten Drähten geflochten. Dadurch erhalten die Drahtmaschen ihre Stabilität. Trotzdem bleibt das Gitter flexibel und passt sich auch geneigtem Gelände gut an.

Das Ursus Knottengitter schwer ist gekennzeichnet durch den Ursus-Knoten, der die hartgezogenen Stahldrähte verbindet. Dank des grossen Drahtdurchmessers behält das Gitter auch in schwierigem Gelände seine Form. Der Oberflächenschutz aus Zink und Aluminium garantiert einen hohen Korrosionsschutz.

Anwendung:

  • Leichtes Knotengitter eignet sich besonders für die Einzäunung von Kleintieren wie Schafen, Hühnern, Enten und Gänsen, aber auch für grosse Flächen wie Wälder, Heiden, Weiden für Rehe etc.
  • Dank der flexiblen Knotenverbindung kann das Ursus Knotengitter für Einzäunungen auf unebenem Gelände oder bei Abhängen verwendet werden.
  • Schweres Ursus ist empfehlenswert für Vieh-und Pferdeeinzäunungen, Industrieeinzäunungen etc.


Sechseckgeflechte, Casanet

Hexanet ist ein sechseckiger Maschenzaun – verzinkt und bei Bedarf pulverbeschichtet. Das Geflecht ist sehr flexibel und trotzdem formstabil. Sechseckgeflechte sind auch unverzinkt erhältlich.

Das Casanet Gitter ist ein hochwertiges, geschweisstes Gitter, das verzinkt und pulverbeschichtet sowie in verschiedenen Drahtdurchmessern und Maschenweiten erhältlich ist.

Anwendung:

  • Hexanet und Casanet werden oft im Hobbybereich eingesetzt. Sie eignen sich für die Einzäunung von Kleinvieh oder die Anwendung im Garten zum Schutz von Bäumen, Früchten, Gemüsebeeten sowie für die Aufzucht von Kletterpflanzen.
  • Unverzinktes Sechseckgeflecht wird oft als Baum- oder Wurzelschutz verwendet.
  • Für Aufforstungen empfehlen wir unsere Wildschutzkörbe. Die unverzinkten Drähte verrotten nach ein paar Jahren, kein manuelles Entfernen ist notwendig.